CrossFit – Es hat begonnen 

Ich habe Schmerzen. Jeder Schritt ist eine Herausforderung. Ich hätte beinahe wildfremden Menschen vor die Füße gereihert. Und es fühlt sich toll an! Einer meiner Vorsätze für 2016, wenn man so will, war es, mit CrossFit anzufangen. Siehe HIER Und heute Abend war es so weit. Ich begab mich zu CrossFit HH. Coach Princess erwartet …

Werbeanzeigen

Die Woche in Bildern – Jahresrückblick

Jahresrückblicke gibt es wie Sand am Meer. Hier kommt noch einer. Aber keine Angst, ich bete jetzt nicht runter, was ich dieses Jahr alles total Unglaubliches erlebt habe. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Daher zunächst eine kleine Galerie meiner erfolgreichsten Instagram Bilder. Gefolgt von Bilder, die ich für dieses Jahr auch erwähnenswert erachte. …

Die erste Tour mit dem Monster

Wie schon geschrieben, habe ich mein SUP Board gegen ein MTB getauscht. Und heute  stand die erste richtige Tour an.  Eigentlich wollte ich ja nur die serienmäßigen Griffe gegen neue Ergon GS1 tauschen. Aber dann stand ich so draußen in der Sonne. Was wäre das für eine Verschwendung gewesen, das Monster wieder in den Schuppen …

Olympia in Hamburg…oder auch nicht

Ach, was hätte es für ein fest sein können. Olympische Spiele in der Hansestradt. Onnce in a Lifetime. Mittendrin statt nur dabei. Aber nein, da kam die Demokratie dazwischen. Am Ergebnis gibt es nichts zu rütteln, die Olympiabefürworter haben es nicht geschafft, eine Mehrheit zu mobilisieren und oder die Gegner von Olympia in Hamburg zu …

War’s das jetzt mit Baseball?

Schon öfter habe ich an dieser Stelle über mein nicht unproblematisches Verhältnis zu meiner einstigen großen Liebe philosophiert – Baseball. Hätte man mich vor 10 jahren gefragt, wie lange ich gedenke, Baseball zu spielen, so wäre meine Antwort gewesen, dass ich nie aufhören würde. Nun, nie kam dann wohl doch schneller, als gedacht. Über die …

Warum ich mir erst mal kein SUP mehr kaufen werde

Vor ein paar Wochen habe ich mich schweren Herzens von meinem SUP Board getrennt. Aber es war einfach die richtige Entscheidung. So schön das Brett auch ist, so schlecht passten wir zusammen. Es war mir zu kippelig. Weder könnte ich es vernünftig lagern noch mal eben so zu Wasser lassen. Ganz 2 Mal bin ich …

Farewell über die Alster

Die letzten Strahlen der Septembersonne habe ich genutzt, um noch einmal über die Alster zu paddeln. Als Einstieg wählte ich wieder den Stadtparksee. Es war dieses Jahr erst die zweite Tour auf meinem Raceboard von f.one. Die anderen Alstertouren habe ich entweder auf einem Ray von Fanatic oder einem Naish Glide Touring gemacht. Also, deutlich …

Sundowner mit dem SUP Club Hamburg

Dieses Jahr ist es ein wenig verhext. Ich komme kaum aufs Board und die einschlägigen Events gehen an mir vorbei. Kitesurftrophy auf Fehmarn, nicht geschafft. SUP-Events in Hamburg, musste arbeiten. Kitesurfworldcup, war mit der Familie im Urlaub. SUP-Festival Pelzerhaken, konnte nicht weg aus Hamburg. Und zu allem Übel schaffe ich es auch sonst nicht aufs …

Unterwegs auf Hamburgs Kanälen

Endlich war es soweit. Nach 10 Monaten stand ich endlich wieder auf meinem wunderschönen Race SUP von f.one. Über den Winter hatten sich unschöne Osmose Pickel im Lack eingenistet. Und meine Versuche, den Lack zu erneuern, haben alles nur schlimmer gemacht.  Also brachte ich das Board vor sechs Wochen zum Bootsbauer und Lackierer. Und die …

Ein kleines bisschen Demut findet sich doch überall

Am vergangenen Samstag waren meine Stealers und ich Gast auf dem eigenen Feld. Der Gegner hiess Hamburg Knights, und die hatten das Heimrecht. Aber darum gehts hier auch gar nicht. Bisher liefen Spieltage ungefähr so: erst sass ich 3-4 Stunden auf der Bank, habe mich geärgert, dass ich nicht spiele und mich geärgert, dass die, …