Kein guter Tag

Soeben hat das Europaparlament die Urheberrechtsrichtlinie beschlossen. Das ist kein guter Tag. Und in diesem Moment komme ich nicht umhin, über mein Verhältnis zur CDU nachzudenken…

In meiner Kindheit gab es nur eine Partei, die die richtige war. Zumindest in unserem Haus. Mein Großmutter war Mitglied der CDU und politisch sehr aktiv. Das Thema Politik war sehr gegenwärtig bei uns. Und einige Fakten gesetzt. Kohl der Kanzler für die Ewigkeit, CDU immer stärkste Kraft. Stellte ich früher nie in Frage. War aber auch ein wenig unerheblich, weil man mit 7 eh nicht wählen darf.

Dann war Kohl auf einmal nicht mehr Kanzler. Crazy, einen anderen Kanzler kannte ich gar nicht. Der Schröder kam zwar irgendwie ganz cool rüber. Aber irgendwie war es dann doch das andere Team.

Irgendwann durfte ich dann das erste Mal mitwählen, klar Kreuz bei der CDU, war halt so. Die echte politische Meinungsbildung setze irgendwie erst danach ein.

Noch ein Sprung nach vorne, Merkel wurde Kanzlerin, richtig so. Unser Team wieder an der Macht. Aber irgendwie setzte so langsam die Entfremdung ein. Für meine Lebenswirklichkeit hatte die CDU irgendwie nichts auf Lager. Mein Kreuz wanderte also tatsächlich woanders hin aber Merkel, die fand ich immer noch gut. Die Mutti.

Wir springen erneut. „Wir schaffen das!“. Da war ich längst weg auf dem Stimmzettel. Aber selten fand ich unsere Kanzlerin so gut wie an diesem Tag. Seither vermisste ich zwar immer wieder mal ne klare Kante, ne klare Ansage. Aber gleichzeitig fand ich Beruhigung in der souveränen Art, wie unsere Kanzlerin uns durch die Krisen der Welt steuerte. Aber ihre Partei, die wurde mir immer suspekter.

Dann ihr Abgang. Wie schrill auf einmal der Ton in der CDU wurde. Wie sehr sich bemerkbar machte, dass diese Partei in eine ganz andere Richtung will. Da bekam ich ein wenig Angst, was die nächste Kanzlerschaft uns bringen würde.

AKK wurde Parteivorsitzende. Wird sie auch die nächste Kanzlerin? Es kam der Karneval. Seitdem frage ich mich ernsthaft, was da mit der CDU schief läuft? Die Entwicklung der Gesellschaft, der Menschen, der Zukunft, das alles scheint da niemanden zu interessieren. Oder nehmen sie es nicht wahr?

Schüler, die zu Recht und vehement darauf aufmerksam machen, dass wir nur einen Planeten haben, werden beleidigt, es wird sich über sie lustig gemacht, sie werden kriminalisiert. Um das Anliegen kümmert sich niemand.

EP Abgeordnete, die mehrfach unter Beweis stellen, dass sie von der Materie „Internet“ nichts verstehen, treffen eine Entscheidung mit immenser Tragweite…zum Schlechteren. Und auf dem Weg dahin verleumden sie uns als Bots und setzen Lügen in die Welt, Stichwort Demogeld. Die Art uns Weise, wie die Fraktion mit uns da umgegangen ist, wie die Demonstrationen ignoriert oder belächelt wurden, macht die CDU für mich auf Jahre unwählbar.

Das ist nicht die Partei, die Antworten für die Zukunft hat.

Werbeanzeigen