Projekt Fitter Werden – Startschuss 

Genug ist genug. Und manchmal ist weniger einfach mehr. Daher geht es 2017 den Kilos an den Kragen.

In meinem Jahresausblick hatte ich ja bereits ein paar Ziele postuliert. 500 KM Fahrrad fahren, 100 KM laufen, 10 KG Gewicht verlieren. Nun mögen für einige diese Zahlen lächerlich klingen. Aber Ziele müssen erreichbar und realistisch sein. Und daher fange ich klein an.

10 Kilogramm verlieren in etwas mehr als 11 Monaten. Also bummelig 1 Kilo im Monat dauerhaft verlieren. Wie habe ich vor, das zu schaffen? Da ich mich selbst zu gut kenne, wird es keine radikale Ernährungsumstellung geben. Auch werde ich nicht 4 mal die Woche in die Muckibude reden.

Der Leidensdruck ist zwar hoch. Aber die Kraft der Prokrastination und Verdrängung ist stark in mir. Also brauche ich Strategien, die quasi nebenbei laufen.

Weniger essen beispielsweise. Nicht anders. Nur halt nicht mehr binge-mäßig Lasagne futtern. Nicht mehr so viel Süsskrams. Nicht so viel aus Langeweile essen. Und natürlich, mehr Bewegung.

100 KM laufen heißt, jede Woche Minimum 2 KM. Und jeden Morgen eine kurze aber knackige Freeletics-Einheit. Kein komplettes Workout. Aber ein paar Situps, squads, push ups. Jeden. Morgen. Dauert ca. 5 Minuten. Passt locker rein.

Und natürlich muss das ganze auch dokumentiert werden. Sonst kann ich mich ja perfekt selbst bescheissen. Fahrrad, Laufen und Turnen wird per App aufgezeichnet. Fitnessstudio per Check in. Und das Essen wird notiert. Ebenso wie die Entwicklung von Gewicht, BMI (auch wenn ich den BMI bei mir für nicht abschließend sinnvoll halte) und Bauchumfang.

Start ist heute, bei einem Gewicht von 115 KG (weniger, als ich dachte), einem BMI von 34 (Adipositas galore) und einem Bauchumfang von 127 cm. Klingt, als wenn der Herzinfarkt nur noch eine Frage von Tagen entfernt ist.

Updates werde ich wöchentlich posten. Ich bin gespannt, ob ich am Ende des Jahres da steht, wo ich hinwill.

Update 24.1.

Boah. Bislang fail auf ganzer Linie. 1 Kilo zugenommen. Keinen Meter gerannt. Keinen Kilometer Rad gefahren. Nicht mal jeden Morgen meine FreeleticsÜbungen gemacht. 

Keine Reduzierung der Naschis, nicht das Essen notiert. 

Also, 3 Wochen weggeworfen. Kann nur besser werden.