Seid bessere Menschen

Man darf gerne zu allem eine Meinung haben. Man muss sie aber nicht jedem ins Gesicht schleudern. Daher habe ich mich zum Thema Flüchtlinge in letzter Zeit zurückgehalten. Eigentlich wollte ich gar nichts mehr dazu sagen. Denn die ganze Debatte ist noch unsachlicher geworden, als ich sie je für möglich gehalten hätte. Daher werde ich mich noch einmal dazu melden und dann nicht mehr an dieser Stelle.

Ich maße mir nicht an, eine Lösung für das weite Feld der Flüchtlingskrise zu haben. Weder kann ich mit Bestimmtheit sagen, ob die jüngsten Ereignisse an Silvester tatsächlich unbedingt mit der vermeintlichen Willkommenskultur zu tun haben oder ob es sich um einen eher zufälligen Sachverhalt handelt. Ich weiß es einfach nicht. Was ich aber weiß ist folgendes: nicht jeder, und wahrscheinlich nicht einmal die meisten, der vor Krieg oder Armut flüchtend an unsere Türen klopft, ist per se ein Krimineller. Was ich auch weiß ist, dass nicht jeder besorgte Bürger automatisch ein Nazi ist. Es ist jedoch auch nicht von der Hand zu weisen, dass es bei Flüchtlingen wie besorgten Bürgern abgrundtief schlechte Menschen gibt.

Niemand hat behauptet, dass unter den Flüchtlingen keine Arschlöscher sind. Und ja, wer das Gastrecht missbraucht, für den ist kein Platz in unserer Gesellschaft. Ob die pauschale Abschiebung das Mittel der Wahl ist, sei dahin gestellt. Denn der Rechtsstaat hat sich an Recht und Gesetz zu halten. Sonst ist er kein Rechtsstaat mehr.

Aber ganz ehrlich Freunde, wer das Abendland meint mit kriminellen Handlungen verteidigen zu müssen, der hat ebensowenig einen Platz in dieser Gesellschaft. Selbst wenn alle Vorwürfe zutreffen würden (Flüchtlinge sind alle Vergewaltiger, Diebe, etc.), so bleibt das Anzünden von Flüchtlingheimen oder das Zusammenschlagen vermeintlicher ausländischer Straftäter eine Straftat! Und wenn euch Recht und Gesetz ja so am Herzen liegen, wieso brecht ihr es so bereitwillig! Wenn ihr meint, unsere Werte wären in Gefahr, warum lebt ihr sie dann nicht?

Ist das anpissen von Kindern in der Bahn ein Wert, den ihr meint verteidigen zu müssen? Ist ein Lynchmob es? Und wenn euch die Unversehrheit der deutschen Frauen so am Herzen liegt, warum ist „deutsche“ Vergewaltigung kein Thema für euch?

Ich finde es sehr erheiternd, dass das Oktoberfest immer wieder herrlich als Vergleich herangezogen werden kann. Aber ich höre euren Aufschrei nicht, wenn Frauen dort belästigt und vergewaltigt werden. Ich höre euren Aufschrei nicht, wenn dort Massenschlägereien in überfüllten Unterkünften, äh ich mein , Festzelten ausbrechen. Wo ist eure Empörung, wenn Deutsche genau das machen, was ihr den Flüchtlingen vorwerft?

Ständig lese ich, dass ja kein Geld für Rentner, Kinder, etc. da sei, weil alles an die Ausländer geht. Aber ich habe euch letztens gar nicht beim Flohmarkt zu Gunsten der örtliche Kita gesehen. Ich habe euch auch nicht als Helfer bei der Tafel gesehen. Ich habe auch nicht mitbekommen, wie ihr euch für die Erhöhung der Hartz4 Sätze eingesetzt hab. Oder für eine sinnvollere Familienpolitik stark gemacht habt.

Und warum höre ich euch nicht oder sehe euch nicht? Weil ihr Rassisten seid! Das Thema ist euch scheissegal. Ihr sucht nur nach Gründen, gegen die Ausländer zu hetzen. Ihr seid unzufrieden mit euch selbst und sucht euch ein Ventil. Ich geh einfach mal davon aus, dass ihr schon unzufrieden gewesen seid, bevor die Flüchtlinge kamen. Aber jetzt habt ihr ja einen Sündenbock gefunden. Glückwunsch.

Es ist ok, Angst vor dem Unbekannten zu haben. Und ja, unter den Flüchtlingen sind auch Verbrechen. Und ja, die Moralvorstellungen der Flüchtlinge sind nicht immer deckungsgleich mit unseren. Und ja, der Gast muss sich anpassen, nicht umgekehrt. Da gebe ich euch recht. Und eure Sorgen sind da und müssen thematisiert werden.

Aber wenn ihr bessere Menschen sein wollt, dann seid auch bessere Menschen. Bessere Menschen zünden keine Heime an. Bessere Menschen denken nach, bevor sie reden und handeln. Bessere Menschen reflektieren, bevor sie irgendeinen Scheiss auf Facebook posten. Bessere Menschen machen sich nicht gemein mit Hetzern und Schlägern. Seid bessere Menschen, bitte.