Die Woche in Bildern

Ich bin ein großer Fan von Instagram. Zwar will ich nicht behaupten, dass ich ein begnadeter Fotograf bin. Dennoch knipse ich gerne Bilder und bilde mir ein, nicht das schlechteste Auge zu haben. Ich liebe die Filter-Funktionen, die den Kern des Motivs hervorkitzeln. Oder auch aus dem Original eine ganz andere Komposition zaubern. Häufig schriebe ich ein wenig zu den Bildern. Und wenn ich das Bild für teilenswert halte, veröffentliche ich es auch über Twitter und Facebook.

Die Bildunterschriften sind aber eher knapp gehalten. Zwar gibt es zu jedem Motiv eine Fülle an Hintergründen. Aber zunächst erscheint mir das immer zu viel. Daher werde ich nun hier in loser Reihenfolge die Bilder der vergangenen Woche erneut posten und mit ein wenig mehr Kontext versehen. Ich hoffe, es wird lesenswert.

Das Ahrensburger Schloss
Das Ahrensburger Schloss

 

Ich war gerade auf den letzten Metern einer Fahrradtour und wir machten eine letzte Pause. Vor uns kreuzte eine niederländische Familie die Strasse und wir wunderten uns, wer auf die absurde Idee kommt, Ahrensburg als Tourist zu besuchen. Zwar gibt es hier doch einige hübsche Ecken. Unter anderem eben den Schlosspark und das Schloss selbst. Aber grundsätzlich haben die Städteplaner doch einiges falsch gemacht, als das Ahrensburg eine Reise wert sei.

Dennoch, das Schloss in der Sonne ist doch ein sehr dankbares Motiv.

Das verdreckte Fahrrad
Das verdreckte Fahrrad

Nach besagter Fahrradtour ging es ans putzen. Wir sind am liebsten auf Wald- und anderen nur mässig befestigten Wegen unterwegs. Diese Wege waren nach den Schauern der letzten Nächte natürlich schwer passierbar. Das Material und wir ist unter einer dicken Schlammschicht begraben gewesen.

Dennoch, es war eine sehr schöne Tour und der Dreck hat das Ganze nur noch intensiver gemacht.

Wolken über Höltigbaum
Wolken über Höltigbaum

 

Ebenfalls ein Motiv von einer Fahrradtour. Diesmal war ich allein unterwegs und machte eine Pause im Naturschutzgebiet Höltigbaum. Höltigbaum ist ein ehemaliger Truppenübungsplatz und steht jetzt allen als Naherholungsgebiet zur Verfügung.

 Ich saß da so auf einem Stein und schaute ins Land. Weit und breit kein Mensch zu sehen. Dafür diese Strasse, die sich am Horizont verlieren zu schien. Das war ein fast meditativer Moment.

Abendstimmung im Garten
Abendstimmung im Garten


Eine eher schlechte Komposition, die dennoch nicht ignoriert wurde. Hier zeigt sich, dass Stimmung im Dämmerlicht nicht immer mit einer Handykamera eingefangen werden kann. Mein Garten lag an diesem Abend sehr friedlich da. Vereinzelt zwitscherten noch Vögel, der Brunnen plätscherte. Das Licht hüllte alles in ein betäubendes Tuch. Mittendrin diese leuchtende Sonnenblume und meine Mückenkerze.

Das Bild ist sehr düster geraten. Ich bin auch selbst nicht so überzeigt gewesen, daher erfolgte kein Link auf Twitter oder Facebook.

Ein Burger
Ein Burger

Mal wieder. Der geneigte Leser wird am Rande mitbekommen haben, dass ich gerne Burger esse und darüber schreibe. Diesen Burger hatte ich im Clubrestaurant meiner Firma. Nachdem ich im firmeneigenen Sportzentrum erst einen Faszien-Kurs belegt hatte und dann noch ein wenig die Gewichte gestemmt hatte, mussten die Reserven wieder aufgefüllt werden. Da kam der Burger gerade recht.

Er schmeckte wunderbar. Sehr schön reduziert auf das wesentliche und damit genau richtig.

Hortensien
Hortensien

 

Unter meinem Küchenfenster, in einem eher ungepflegten Beet, wächst dieser kleine Hortensienstamm. Die leuchtend pinken Blüten springen einen förmlich an. Diese Hortensie hat sich von allein dorthin verirrt, wurde nicht von mir gepflanzt. Aber jedes Jahr wird sie größer und schöner. Ich glaube, ich muss das Umfeld von diesem kleinen Kerl anpassen.

Katze hinterm Busch
Katze hinterm Busch

 

An dem Abend bin ich hinter meinem Katzenwelpen hergesprungen. Dabei sind einige schöne Motive entstanden. Die kleine Lotti erkundet den Garten sehr lebhaft, manchmal ein wenig zu lebhaft. Dieses Bild ist eine klassische Komposition. Tierbaby mit Blume, was kann man da falsch machen. Es hat aber unglaubliche Mengen an Ausschuss produziert, bis endlich alles passte (Katze sitzt still, schaut in die Kamera, der Winkel ist gut, etc.)

Der Weg im Moor
Der Weg im Moor

Und noch ein Motiv von einer Radtour. Dieser Steg führt durch das Moor in Ahrensburg. Er ist an manchen Stellen kaum breiter als mein Lenker und windet sich krumm und schief durch das Moor. Es sind zwar nur wenige hundert Meter. Aber die Fahrt über diesen Steg fühlt sich an, wie ein Ausflug in eine andere Welt. So oft es geht, baue ich diesen weg in meine Touren ein.