Wut!

Ich bin wütend!

Wütend auf die Terroristen, die im Namen ihres Gottes unser Leben bedrohen. Wütend auf machtgeile Kriegstreiber. Wütend auf die Geheimdienste, die unter dem Deckmantel der Verteidigung meine Freiheit weiter zerstören. Wütend auf unsere Wirtschaft, die nur Profitgier kennt. Wütend auf Konzerne, die nur Verantwortung gegenüber dem Kapital kennen und die Verantwortung für ihre Mitarbeiter ignorieren. Wütend auf unsere Politiker, die nichts zu unserem Wohle tun, uns nicht verteidigen. Wütend auf unsere Gesellschaft, die nichts dagegen unternimmt.

Wütend darauf, dass der einzelne und sein Streben nach Glück nichts mehr wert ist. Wütend, dass ich täglich Wasser treten muss, um nicht unterzugehen. Wütend, dass kein Strohhalm in Sicht ist.

Ich bin so wütend. Und ich fühle mich so ohnmächtig.