Streben nach Glück

Im Heute leben macht glücklicher

Ich habe heute einen ziemlich guten Artikel gefunden, warum glückliche Menschen eigentlich glücklich sind.

Und dieser Artikel hat mich nachdenken lassen.

Wir kennen das doch alle. Wir jammern nach Dingen, die wir gerne hätte. Das neue iPhone, einen besseren Computer, ein neues Auto, ein großes Haus, einen besseren Job, and on and on… Aber nehmen wir uns wirklich die Zeit, aktiv das was wir haben wertzuschätzen?

Nehmen wir als Beispiel…MICH 😃

Wie ich in einem früheren Post schon mal geschrieben hatte, geht’s mir eigentlich ziemlich gut. Immer genug zu Essen im Haus, einen sicheren Job, der auch noch Spaß bringt. Ich habe ein Dach über dem Kopf und einen großen Garten vor der Tür. Ich habe technischen Spielkram, Autos und ein arschgeiles SUP-Board. Ich habe Freunde. Ich habe eine wunderbare Frau und zwei wohlgeratene Kinder. Und vor allem sind wir alle gesund. Klingt ziemlich perfekt, oder?

Und jetzt kommt mein ABER: Das Haus ist nur gemietet, ich hätte doch so gerne ein eigenes, bitte im Landhausstil. Der Garten ist nicht wie in den Zeitschriften. Ich will doch unbedingt einen VW California. Mein iPhone ist nicht neu und mein Laptop ist kein MacBook Air. Mein SUP ist kein iSUP von CORE. Meine Frau nörgelt mir zu viel und meine Kinder hören nicht auf mich. Außerdem habe ich Nackenschmerzen. Klingt ziemlich erbärmlich, oder? „Alter, hör mal auf rumzuheulen, ist doch alles gut!“ will ich mir selbst ins Gesicht schreien.

Aber dennoch, meine Frau und ich heulen uns immer gegenseitig vor, wie toll es doch wäre, in einem eigenen großen Haus zu wohnen, etc bla bla bla. Na klar wäre das schön und irgendwann wird das bestimmt auch so sein. Aber muss das meine Gedanken so vernebeln, dass ich nicht sehe, dass meine jetzige Behausung auch nicht schlecht ist?

Und was könnte ein neues iPhone besser als mein jetziges? Und warum will ich einen Angeber-Laptop? Um noch mehr Zeit vor dem Computer zu verbringen? Und gehe ich mit einem anderen Board öfter ans Wasser oder hätte mein Board darauf Einfluss, was ich für tolle Strände erlebe? Ich will dies, ich will das, wie toll wäre es, wenn…unsere Gedanken sind zu häufig bestimmt von Neid. Wir fühlen uns grundlos zurückgesetzt und erkennen nicht, was wir haben.

Würde ein neues Auto wirklich verändern, was für ein Mensch ich bin? Und will ich so ein Mensch sein, dessen Identität von einem Auto abhängt? Bin ich wirklich so ein armer Wicht, weil meine Kinder nicht auf mich hören, wenn ich sie ins Bett schicken soll? Sollte ich mich nicht eher daran erfreuen, dass die beiden die tollsten Wesen auf Erden sind? Das Leben hat mich gut genug gestellt, dass meinem Glück nichts im Wege steht. Und ich Trottel stelle mich einfach mal selbst in den Weg.

Eines Abends sass ich im Garten und dachte auf einmal, wie großartig das Leben doch ist. Ich hatte gerade eine großartige Session auf meinem Board hinter mir und saß mit einem kalten Bier in den letzten Sonnenstrahlen des Sommers. Und auf einmal kommt ein Gedanke dazwischen, wie viel toller alles wäre, wenn ich auf der Holzterrasse meines eigenen Hauses sitzen würde und vor der Tür stünde die geile Karre und… alles Bullshit. Die Session auf dem Wasser und das kalte Bier in der Sonne würde sich von einem großen Haus kein Stück beeinflussen lassen.

Lerne, dass wertzuschätzen, was Du hast und trauere nicht um das, was Du gerne hättest. Lebe im Heute!

Das bedeutet nicht, dass ich nun meine Träume begraben muss, seien sie auch noch so materiell. Aber während ich mir diese Träume erfülle, darf ich nicht vergessen, was ich schon habe.

Life is good – ich muss nur die Augen aufmachen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s