Böse Mietzekatze

Skandal! Hauskatzen bedrohen die Artenvielfalt!

Ich habe heute im aktuellen SPIEGEL einen selten dämlichen Artikel über Katzen gelesen, sh. diesen Link.

Der Autor Marco Evers kommt zu dem Schluss, dass Katzen gemeingefährliche Killer sind, die nur zum Spaß töten und den, das ist die Kernthese, Singvogelbestand der Welt nahezu im Alleingang ausrotten. Zwar werden am Rande auch Fensterscheiben, Rotorblätter, Pestizid, Viren und Autos als Feinde der Singvögel identifiziert. Aber nein, Todesursache Nummer 1 für die armen Flatterwesen sei die Hauskatze.

Diese würde ausschließlich zum Spaß töten, sei ein Attentäter, schlicht das personifizierte Böse, dass daheim bei seinen Menschen die putzige Mieze nur spiele.

Ich bin mir nun nicht sicher, ob der Autor tatsächlich seinem Hass auf die Katze freie Lauf lässt oder ob das Geschreibsel vielleicht Satire sein soll?

Auch als Katzenbesitzer mache ich mir nichts vor, so niedlich meine beiden Fellbälle zu Haus sind, so wenig Gnade lässt die Rasse tatsächlich in der freien Natur walten. (Zur Rettung meiner beiden sei gesagt, dass sie den gefährlichen Killer nur markieren, so lang eine Scheibe zwischen Ihnen und dem „Opfer“ ist. Für die Jagd zeigen beide erstaunlich wenig Talent.) Und selbstredend erkenne ich an, dass Katzen tatsächlich nicht bloß zur Nahrungssuche auf die Jagd gehen und so mit ihrem Spieltrieb eine Gefahr für Vögel darstellen. Aber gleich als Global Killer? Also wirklich!

Der Vollständigkeit halber fügt der SPIEGEL auch an, dass auf das Konto der Katzen auch Wirbeltiere gehen. Dieser Strang wird aber gar nicht weiter aufgenommen. Obwohl dort die Kehrseite der Medaille beschrieben würde. DENN: In den Fängen von Katzen landen genauso Ratten und Mäuse. Und auch dieses Getier haben wir, hier und da zu Recht, als Feind der Menschheit erkannt.

Wenn wir also nun dem mehr oder minder versteckten Aufruf des Autors folgen, und die Anzahl der Katzen drastisch reduzieren (was bei streunenden Katzen ehrlicherweise auch nicht vollständig verkehrt wäre), würden wir im gleichen Maße die Zahl der „Schädlinge“ erhöhen. Ob uns das dann wirklich besser gefällt?

Interessant finde ich auch, dass hier glühend alle Art von Singvogel wacker verteidigt wird. Ein solches Engagement würde ich mir für andere Arten auch wünschen. Wale, Nashörner, Tiger (ach nee, sind ja auch Katzen), etc. Und es ist doch erfrischend, dass den Schreiberlingen immer neue Bedrohungen der Artenvielfalt einfallen aber der wirkliche Global Killer mal wieder ungeschoren davon kommt. Dieser Killer hat mehr Arten ausgerottet, als es der Hauskatze jemals möglich sein wird.

Dieser Killer sind wir, der Mensch!


P.S. Nur so am Rande sei erwähnt, dass im Mittelmeerraum Sing- und Zugvögel gezielt gefangen werden. Zum Verzehr. Von Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s