Straight to Hell Pt. II / Können wir uns nicht alle lieb haben?

Jetzt habe ich schon einen Monat nichts mehr geschrieben. Ich hatte einfach keine zündende Idee. Obwohl, man muss sich ja nur die Tagesschau ansehen und schon ist mehr als genug Mist da, über den man sich auslassen könnte.

Und ständig frage ich mich, sind die da oben wirklich so blöd oder machen die das mit Absicht? Und wenn die „das“ mit Absicht machen, glauben die ernsthaft, wir merken das nicht? Oder spekulieren „die“ darauf, dass wir uns auch weiterhin ruhig verhalten?

Brot und Spiele haben schließlich schon immer gewirkt, um den Pöbel ruhig zu halten.

Und wie ich schon schrieb, wir haben wohl noch zu viel zu verlieren, um wirklich etwas verändern zu wollen.

[…]

Eigentlich ging es hier noch lange Absätze weiter, soziale Ungerechtigkeit, der kleine Mann muss für die verspätete Windparkanbindung die Zeche zahlen, Waffenlieferung in Krisenregionen, NRA, etc. pp.

Und als ich das dann so las, wurd mir schlecht. Einerseits wegen der Schlechtigkeit der Welt, andererseits, weil mir eben dies eine handfeste Depression verschaffen könnte.

Und ändert das wirklich etwas, wenn ich „aufdecke“, dass wir den Mächtigen scheißegal sind? Dass es denen nicht um unser Wohl geht, sondern nur um Machterhalt?

Da werden Armutsberichte geschönt, die Medien berichten darüber und was passiert? Nichts!

Wir, denen uns das wichtig wäre, sind selbst nicht wichtig genug. Und die Wichtigen, denen ist ihre eigene Wichtigkeit viel wichtiger. Macht korrumpiert.

Dass die Mittelschicht schrumpft und das nicht gut ist, hat wohl jeder mitbekommen. Und was passiert? Nichts.

Herdprämie: Jeder weiß, dass das Betreuungsgeld der letzte Müll ist. Denjenigen, die sich keinen KITA-Platz leisten können, den helfen auch 100,00 € nicht wirklich weiter, wenn sie dafür nicht arbeiten gehen. Und die, die nicht arbeiten gehen müssen, die brauchen auch diese 100,00 € nicht. Das Betreuungsgeld ist lediglich ein Zugeständnis an eine Regionalpartei aus Bayern. Hierzu lege ich den SPIEGEL-Artikel von vor einigen Wochen jedem ans Herz.

Die Beispiele sind Legion. Nur könnte es die Mächtigen zu viel kosten, das Richtige zu tun. Und deshalb tun sie nichts. Und solang wir nicht revoltieren, ändert sich das auch nicht. Darüber hinaus würde es auch dann nicht besser werden, wenn die Gerechten an die Macht kommen. Denn wie gesagt, Macht korrumpiert. Und dann geht’s von vorne los.

Was also tun?

In meiner Traumwelt werden wir regiert von einem guten, weisen und gerechten König. Dessen Ratschluss ist immer über jeden Zweifel erhaben. Ihm zur Seite steht ein ebenso edler Rat von integeren Frauen und Männern, die den König beraten. Quasi Artus plus Gandalf.

Demokratische Strukturen sind nicht abgeschafft. Jede Gemeinde schickt einen Gesandten in die Kreisversammlung, jede Kreisversammlung wiederum einen Gesandten in die Länderversammlung, jedes Land einen in die Bundesversammlung aka Königsrat.

Die Vergütung ist auskömmlich, weckt aber keine gesteigerten Begehrlichkeiten. Die Gesandten werden regelmäßig neu gewählt, für eine Abwahl reicht eine einfache Mehrheit. Vorteilsnahme wird drakonisch bestraft.

Unsere Gesellschaft wäre ein liberales Forum des Miteinanders. Niemand (Religionsgruppen, Aktivisten, etc) dürfte Toleranz fordern, die er selbst nicht zu geben bereit ist. Es steht jedem Frei an einen Gott, mehrere Götter oder einen Baum zu glauben. Aber der Glauben wird wieder Privatsache. Eine allgemeine Kirchsteuer gibt es nicht, ob nun direkt oder indirekt.

Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die des anderen beginnt. Die Schwachen würden von den Starken getragen. Wir würden die hehren Werte des heutigen GG und AGG leben. Kräfte, die diesen Konsens stören wollen, werden verbannt. Extremismus wird von der Gesellschaft nicht toleriert. …tbc…


Wäre das nicht herrlich? Gerechtigkeit und Wahrheit über alles. Aber ich habe da so ein Gefühl, dass das meine Traumwelt bleiben wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s